Picknick leicht gemacht: Easy-going für die ganze Familie

Ein schöner Sommer-Sonntagmorgen, die Sonne lacht durchs Fenster und der Tag ist noch nicht verplant… Was kann einem Besseres passieren? Wer jetzt Lust auf ein Picknick hat, muss dieses dank ein paar Tipps nicht tagelang vorbereiten, sondern kann schon in einer halben Stunde starten, um sich den schönsten Picknickplatz zu sichern.

Praktische Helfer für die Picknick-Saison
Das wichtigste Accessoire ist die Picknickdecke – und die gehört selbstverständlich in jeden Haushalt. Für Lunch oder Dinner in der freien Natur sind vor allem leichte Decken geeignet, die eine wasserdichte und schaumstoffgefüllte Bodenfläche haben, so dass eventuelle Tautropfen, pieksende Grashalme oder Muscheln das entspannte Picknick nicht stören. Praktisch ist auch eine Isolierfläche gegen Schmutz und Kälte, die den Spaß am Picknick bis zum späten Abend garantiert. Zusammengerollt lässt sie sich auch auf dem Fahrrad oder Motorroller zum Wald, Strand oder Baggersee transportieren.

Nicht zu vergessen sind Besteck und Geschirr. Ob hübsche Pappbecher und -teller und bunte Plastikgabeln oder die umweltfreundlichere Variante: Das Angebot an Farben, Formen und Designs ist riesengroß und passt zum Kindergeburtstag ebenso wie zum eleganten White Dinner. Wer auf Müll verzichten möchte, greift zu leichten Tellern und Bechern aus PVC, Melamin oder trendigem Bambus: Das schnell nachwachsende Material wird mit Maiskleber verarbeitet und ist lebensmittelecht, spülmaschinenfest und sehr robust. In bunten Farben und schönen Formen ist es vor allem bei Kindern sehr beliebt und dank seines geringen Gewichts optimal für den Picknick-Korb. Noch ein paar hübsche Servietten dazu – und die bunte „Tisch“-Deko ist perfekt.

Picknick leicht gemacht: Easy-going für die ganze Familie Foto: pixabay

Picknick leicht gemacht: Easy-going für die ganze Familie
Foto: pixabay

Das Ratz-Fatz-Menü
Eine lange Vorbereitungszeit ist für ein spontanes Picknick gar nicht nötig, schließlich geht es dabei nicht um höchsten Feinkostgenuss, sondern um den Spaß, den man mit Freunden und Familie unter freiem Himmel hat. Wir greifen für unser Menü auf Produkte zurück, die keiner langen Kühlung bedürfen. Statt Salat werden ein paar Gurken und Möhren in Sticks geschnitten und in Zip-Beuteln platzsparend verstaut.
Lieblings-Hauptspeise für Kinder sind Wiener Würstchen, die so schnell aufgefuttert werden, dass sie selbst an heißen Tagen nicht allzu warm werden. Die Erwachsenen bekommen Landjäger oder Fleischbällchen aus der Kühltheke, Vegetarier freuen sich über fleischlose Würstchen. Dazu Senf, ein paar Kirschtomaten, Radieschen und ein Baguette, das man auf noch schnell beim Bäcker holen oder zu Hause aus der Tiefkühltruhe in wenigen Minuten aufbacken kann. In Alufolie hält es sich kross bis zum Picknick und ist dann mit ein wenig Glück sogar noch warm. Als Nachtisch sind Müsli- oder Rohkostriegel oder ein paar frische Beeren und Apfelschnitze perfekt. Kinder freuen sich über Reiswaffeln und vielleicht findet sich ja auch eine Eisdiele oder ein Kiosk in der Nähe.

Für den großen Durst bestens ausgerüstet
Als besonderen Durstlöscher gibt es beim Familienpicknick Eistee aus dem Tetrapack oder spritzige Erfrischungsgetränke in leichten Mehrwegflaschen; die hippen Freunde werden mit Vitaminwasser verwöhnt. Wer noch Zeit hatte, zu Hause einen eigenen Eistee oder ein Fruchtwasser vorzubereiten, transportiert diese in stylischen Kunststoff-Trinkflaschen zum Picknickplatz.

 
Nicht vergessen: Immer-Dabei-Set für Notfälle
Wer mit der ganzen Familie unterwegs ist, sollte im Sommer immer ein Notfall-Täschchen parat haben, das sich schnell in der Badetasche, dem Picknickkorb oder dem Ausflugsrucksack verstauen lässt. Der Inhalt: Sonnenpflege und Insektenschutzmittel, Pflaster und Wundspray sowie Feuchttücher. Kleine Müllbeutel sind nicht nur geschickt, um etwaige Hunde-Reviermarken vom auserwählten Picknickplätzchen zu entfernen, sondern auch, um den eigenen Müll zu sammeln und zu Hause zu entsorgen.

Nun steht dem spontanen Picknickvernügen nichts mehr im Wege!

Quelle: livingpress.de

Enthält Partner-Links

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen